Woocommerce Menu

Die besten Surfziele in Europa



Während bei Surfing-Fans vor allem Hawaii, Australien und Indonesien angesagt sind, ist Europa möglicherweise nicht der erste Ort, an den Sie denken, wenn Sie auf der Suche nach Surfzielen für Ihren nächsten Urlaub sind. Aber es ist sicherlich eines der beeindruckendsten. Schon die Anreise ist bereits spannend genug, da Sie die schönsten Gebiete Europas durchreisen und dabei die Natur besichtigen oder alternativ auch unterwegs Lord of the Ocean kostenlos spielen können.

Neben atemberaubenden Sehenswürdigkeiten, großartiger Geschichte, faszinierenden Kulturen und großartigem Essen beherbergt der Alte Kontinent auch einige der besten Wellen der Welt. Es folgen einige Tipps für den perfekten Ort für Ihren nächsten Surfurlaub in Europa.

Frankreich

Leckere Küche, tolles Nachtleben und erstklassiges Surfen machen Frankreich zu einem der beliebtesten Surfzielen in Europa. Der Sport begann Ende der 1950er Jahre in Biarritz und verbreitete sich sofort im ganzen Land und auf dem Rest des Kontinents. Die gesamte Atlantikküste des Landes ist mit zahlreichen Surfspots übersät. Von der Normandie und der Bretagne im Norden bis in den Süden nahe der Grenze zu Spanien ziehen die Wellen ein internationales Publikum an.

Einige der besten Strände der Welt befinden sich am Küstenabschnitt zwischen Seignosse und Biarritz. Gironde, Landes und das Baskenland sind ständigen Wellen aus dem Golf von Biskaya ausgesetzt, was eine große Beständigkeit bedeutet. Anfänger finden im Sommer milde Wellen, während Fortgeschrittene im Herbst und Winter mit hervorragenden Surfbedingungen rechnen können. Darüber hinaus ist das Essen großartig, das Nachtleben pulsiert und die vielen Surffestivals und Wettbewerbe werden Ihre Reise nur unvergesslicher machen.

Portugal

Vom Standpunkt eines Surfers aus hat die Iberische Halbinsel alles zu bieten: Die herausragende Surfkultur, der authentische Charme, die niedlichen kleinen weiß getünchten Dörfer entlang der Küste, das großartige Essen und die erstklassigen Wellen ziehen eine Menge von internationalen Surfern an. Portugal ist sicherlich einer der besten Orte auf dem Planeten, um Surfen zu lernen, mit zahlreichen Surfcamps und sanften Wellen zum Üben.

Von den berühmten Surfstränden in der Nähe von Lissabon bis hin zur sonnigen Algarve ist die Küste von wunderschönen Wellen übersät. Peniche und Ericeira sind die Hauptstädte des Surfens in Portugal. Hier finden Sie Supertubos – einen der besten Strandurlaube der Welt als auch Ribeira D’Ilhas – den Austragungsort von Portugals erstem Surfwettbewerb.

Spanien

Spaniens sonnenverwöhnte Atlantikküste beherbergt einige der besten Wellen der Welt. Die besten Surfspots in Spanien befinden sich an der Nordküste. Das Baskenland, Kantabrien, Asturien und Galizien sind übersät mit erstklassigen Surfspots wie Zarautz, Sopelana, Mundaka, Meñakoz, Somo und Rodiles. Darüber hinaus ist San Sebastian eine der besten Surfstädte der Welt und Spaniens kulinarische Hauptstadt. Kein Wunder, dass es ein bevorzugtes Basislager zum Surfen auf den Wellen im Baskenland ist.

Viele Menschen betrachten die Kanarischen Inseln als eigenständige Einheit, die sich übrigens näher an Afrika als an Europa befinden. Mit ganzjährigem Sonnenschein, warmem Klima und stabileren Wassertemperaturen ist der Archipel ein bevorzugter Zufluchtsort, wenn das Wetter auf dem europäischen Festland kälter wird. Die Kanarischen Inseln sind berühmt für ihre Kitesurf-Spots und ein begehrtes Surfziel mit zahlreichen Stränden, die sich hervorragend zum Erlernen des Surfens und zur Verbesserung der eigenen Technik eignen.